Ludwigs
Burg
Festival

»The B-Side: Negro Folklore from Texas State Prisons – A Record Album Interpretation«


The Wooster Group

Eric Berryman, Jasper McGruder, Philip Moore Performance

Kate Valk Regie

Elizabeth LeCompte Produktionsdesign 

Ryan Seelig, Evan Anderson Beleuchtung

Eric Sluyter Ton

Robert Wuss, Irfan Brkovic Video

Enver Chakartash Kostüme

Gareth Hobbs Musikalische Leitung

Erin Mullin Inspizienz

Bona Lee Produktionsleitung 

Seit 1975 vereint die Wooster Group Künstler*innen aus unterschiedlichsten Disziplinen und gilt weltweit als innovativer Vorreiter eines radikalen, experimentellen Theaters. In ihrem vielfach ausgezeichneten Programm »THE B-SIDE« setzt sich das Ensemble mit dem 1965 erschienenen Album »Negro Folklore from Texas State Prisons« auseinander – einer Sammlung von Gefängnis-Arbeitsliedern und Spirituals, aufgenommen und zusammengetragen von Bruce Jackson. Mit Geschichten von verlorenen Lieben, Gewalt und sich endlos wiederholenden körperlichen Aufgaben geben die drei Interpreten den Stimmen der Inhaftierten eine Bühne und werden so selbst Sprachrohre für eine Tradition, die bis in die Anfänge der Sklaverei und der rassistischen Unterdrückung zurückreicht. Der Akt des Zuhörens wird zu einem Prozess, der alle Sinne anspricht und steigert – und alles, was die Wooster Group dafür braucht, sind ein Schreibtisch, ein Mikrofon und Turntables.


In Kooperation mit dem Schauspiel Stuttgart.

Informationen und Tickets unter: www.schauspiel-stuttgart.de


Produktionsbild © Teddy Wolff

Termine und Karten

Do

7. Jul

2022

20:00

Kammertheater, Stuttgart

21 €

Fr

8. Jul

2022

20:00

Kammertheater, Stuttgart

21 €

Gefördert durch

»Generation Zukunft Musik« am 3. Juni im Forum am Schlosspark +++  »Generation Zukunft Musik« am 3. Juni im Forum am Schlosspark +++  »Generation Zukunft Musik« am 3. Juni im Forum am Schlosspark +++  »Generation Zukunft Musik« am 3. Juni im Forum am Schlosspark +++  »Generation Zukunft Musik« am 3. Juni im Forum am Schlosspark +++  »Generation Zukunft Musik« am 3. Juni im Forum am Schlosspark +++