Ludwigs
Burg
Festival

Johann Sebastian Bach »Goldberg-Variationen« Aria mit verschiedenen Veränderungen, BWV 988

 

Urban Strings

Georg Kallweit Violine, Viola

Margret Köll Harfe

Elina Albach Cembalo, Orgel

»Puristen stockt der Atem … Eine Version, die viel Diskussionsstoff liefert«. Ausgerechnet an den Gipfelpunkt barocker Klaviermusik, nämlich Johann Sebastian Bachs »Goldberg-Variationen«, traut sich das Ensemble Urban Strings mit seiner modernen Bearbeitung heran. Die ursprünglich für ein Tasteninstrument geschriebenen Stücke interpretieren die Musiker*innen auf Harfe, Cembalo, Orgel, Violine und Viola. Das Ziel dieser vielfältigen Instrumentierung ist es, die kontrapunktischen Dimensionen mit einem räumlichen Konzept hervorzuheben. Durch die Aufgliederung der Musik auf einzelne, im Ordenssaal verteilte Instrumente werden die stimmführungstechnischen Besonderheiten von Bachs Musik verdeutlicht – und das Publikum gleichzeitig ein hörender Teil des Ensembles. In dieser intimen Klangatmosphäre werden die »Goldberg-Variationen« auf eine Art und Weise erlebbar, die in ihrer Originalfassung nicht möglich ist.

 

Eine Produktion der Köthener Bachfesttage 2018 in Kooperation mit dem Radialsystem und Folkert Uhde Konzertdesign.

 

Anschließend Meet & Greet


Das Konzert wird am 2. Juli ab 20:03 Uhr von SWR2 übertragen.


Produktionsbild © Rafael Kroetz

Termine und Karten

Fr

24. Jun

2022

20:00

Karten 35 ⁄ 45 ⁄ 55 € Festspielgäste in Ausbildung 15 €

Gefördert durch

»Malakoff Kowalski Aphorisms« heute um 20 Uhr im Ordenssaal +++  »Malakoff Kowalski Aphorisms« heute um 20 Uhr im Ordenssaal +++  »Malakoff Kowalski Aphorisms« heute um 20 Uhr im Ordenssaal +++  »Malakoff Kowalski Aphorisms« heute um 20 Uhr im Ordenssaal +++  »Malakoff Kowalski Aphorisms« heute um 20 Uhr im Ordenssaal +++  »Malakoff Kowalski Aphorisms« heute um 20 Uhr im Ordenssaal +++