Ludwigs
Burg
Festival

J Henry Fair

Fotograf und Umweltaktivist

Der Fotograf und Umweltaktivist J Henry Fair lenkt die Aufmerksamkeit auf ökologische und politische Probleme in verschiedenen Regionen der Welt. Für seine Arbeit erhielt der Amerikaner bereits zahlreiche Preise, u.a. 2019 den Environmental Photographer of the Year und den Earth Through A Lens Award 2012. Jüngst stellte ihn auch die National Geographic Society in ihrem Buch »Human Nature – Über den Zustand unserer Erde« vor, als einen der 12 einflussreichsten Natur- und Naturschutzfotografen unserer Zeit. J Henry Fair war in zahlreichen Wander- und Dauerausstellungen großer Galerien und Museen in den USA, Europa und Asien zu sehen. Zu seinen jüngsten Karrierehöhepunkten zählen Einzelausstellungen im Naturkundemuseum Berlin und der Gemeinsamen Forschungsstelle der Europäischen Kommission, dem Bundesumweltministerium in Dessau, dem Umbria World Foto Festival in Italien. Seine Multimedia-Installation zu Gustav Mahlers »Das Lied von der Erde« war erstmalig mit der Weimarer Staatskapelle im Jahr 2012 zu sehen. 

J Henry Fair

© Rene Perez

»Malakoff Kowalski Aphorisms« morgen um 20 Uhr im Ordenssaal +++  »Malakoff Kowalski Aphorisms« morgen um 20 Uhr im Ordenssaal +++  »Malakoff Kowalski Aphorisms« morgen um 20 Uhr im Ordenssaal +++  »Malakoff Kowalski Aphorisms« morgen um 20 Uhr im Ordenssaal +++  »Malakoff Kowalski Aphorisms« morgen um 20 Uhr im Ordenssaal +++  »Malakoff Kowalski Aphorisms« morgen um 20 Uhr im Ordenssaal +++