Ludwigs
Burg
Festival

Do, 10. Dezember 2020


Pixelsinfonie vom 10. bis 31. Dezember wieder zu sehen

Michael Rauters Online-Installation »Pixelsinfonie«, die auf Ludwig van Beethovens 6. Sinfonie »Pastorale« beruht und am 18. Juni bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen ihre weithin beachtete Online-Premiere feierte, ist wieder on-demand auf der Digitalen Bühne der Schlossfestspiele zu sehen.


»Wir freuen uns – nicht zuletzt aus Gründen der Nachhaltigkeit – sehr, dass wir unsere Pixelsinfonie für noch mehr Menschen erneut zugänglich machen können. Mit Michael Rauters Werk ist ein ästhetisch starkes und innovatives musiktheatrales Werk entstanden, das nicht zuletzt in Zeiten der Covid-19-Pandemie zukunftsweisend ist – als Beethovenliebhaber sollte man es nicht verpassen«, so Jochen Sandig, Intendant der Ludwigsburger Schlossfestpiele.


In der »Pixelsinfonie« musizieren Mitglieder des Orchesters der Ludwigsburger Schlossfestspiele, des Solistenensembles Kaleidoskop, Studierende der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart sowie weiterer Hochschulen voneinander getrennt und finden virtuell zu einem großen gemeinsamen Klangbild zusammen, durch das die Sehnsucht und die Kraft einer Gesellschaft in der Krise spürbar wird. Über die dreijährige Entstehung und unerwartete Anpassungen an die Coronapandemie erzählte Michael Rauter im Interview.  


Gefördert durch die Ruprecht-Stiftung und den Freundeskreis der Ludwigsburger Schlossfestspiele


Eine Produktion der Ludwigsburger Schlossfestspiele – Internationale Festspiele Baden-Württemberg, entstanden im Rahmen von #bebeethoven in Kooperation mit Podium Esslingen und der HMDK Stuttgart. #bebeethoven wird gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes, das Land Baden-Württemberg, die Baden-Württemberg Stiftung gGmbH und die L-Bank.


Wer Gefallen gefunden hat an der »Pixelsinfonie« und ähnliche Projekte unterstützen möchten, kann den Schloss Fest Spielen eine Spende zukommen lassen. Eine Spendenbescheinigung wird auf Wunsch gern ausgestellt.


Spendenkonto
IBAN DE93 6045 0050 0000 0337 78


Paypal
pay@schlossfestspiele.de

array(5) {
  ["id"]=>
  string(26) "2020/12/04/18/04/21899257/"
  ["name"]=>
  string(4) "page"
  ["content"]=>
  array(1) {
    ["ids"]=>
    string(0) ""
  }
  ["meta"]=>
  array(7) {
    ["title"]=>
    string(61) "Die Online-Installation »Pixelsinfonie« ist wieder zu sehen"
    ["subtitle"]=>
    string(24) "Vom 10. bis 31. Dezember"
    ["titlemedia"]=>
    string(26) "2020/12/05/17/18/58688492/"
    ["description"]=>
    string(298) "

Michael Rauters Online-Installation »Pixelsinfonie«, die auf Ludwig van Beethovens 6. Sinfonie »Pastorale« beruht und am 18. Juni bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen ihre weithin beachtete Online-Premiere feierte, ist wieder auf der Website der Schlossfestspiele zu sehen.

" ["description2"]=> string(0) "" ["hashtags"]=> string(18) "

#news 

" ["pagetype"]=> string(0) "" } ["components"]=> array(1) { [0]=> array(4) { ["componentname"]=> string(7) "TextBox" ["class"]=> string(2) "w2" ["align"]=> string(6) "center" ["text"]=> string(2536) "

Do, 10. Dezember 2020


Pixelsinfonie vom 10. bis 31. Dezember wieder zu sehen

Michael Rauters Online-Installation »Pixelsinfonie«, die auf Ludwig van Beethovens 6. Sinfonie »Pastorale« beruht und am 18. Juni bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen ihre weithin beachtete Online-Premiere feierte, ist wieder on-demand auf der Digitalen Bühne der Schlossfestspiele zu sehen.


»Wir freuen uns – nicht zuletzt aus Gründen der Nachhaltigkeit – sehr, dass wir unsere Pixelsinfonie für noch mehr Menschen erneut zugänglich machen können. Mit Michael Rauters Werk ist ein ästhetisch starkes und innovatives musiktheatrales Werk entstanden, das nicht zuletzt in Zeiten der Covid-19-Pandemie zukunftsweisend ist – als Beethovenliebhaber sollte man es nicht verpassen«, so Jochen Sandig, Intendant der Ludwigsburger Schlossfestpiele.


In der »Pixelsinfonie« musizieren Mitglieder des Orchesters der Ludwigsburger Schlossfestspiele, des Solistenensembles Kaleidoskop, Studierende der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart sowie weiterer Hochschulen voneinander getrennt und finden virtuell zu einem großen gemeinsamen Klangbild zusammen, durch das die Sehnsucht und die Kraft einer Gesellschaft in der Krise spürbar wird. Über die dreijährige Entstehung und unerwartete Anpassungen an die Coronapandemie erzählte Michael Rauter im Interview.  


Gefördert durch die Ruprecht-Stiftung und den Freundeskreis der Ludwigsburger Schlossfestspiele


Eine Produktion der Ludwigsburger Schlossfestspiele – Internationale Festspiele Baden-Württemberg, entstanden im Rahmen von #bebeethoven in Kooperation mit Podium Esslingen und der HMDK Stuttgart. #bebeethoven wird gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes, das Land Baden-Württemberg, die Baden-Württemberg Stiftung gGmbH und die L-Bank.


Wer Gefallen gefunden hat an der »Pixelsinfonie« und ähnliche Projekte unterstützen möchten, kann den Schloss Fest Spielen eine Spende zukommen lassen. Eine Spendenbescheinigung wird auf Wunsch gern ausgestellt.


Spendenkonto
IBAN DE93 6045 0050 0000 0337 78


Paypal
pay@schlossfestspiele.de

" } } }