Ludwigs
Burg
Festival
Schlossfestspiele Ludwigsburg

Il 

Diluvio

Universale

Falvettis Oratorium noch mal erleben
Zur Digitalen Bühne
Schlossfestspiele Ludwigsburg

kunst

und

nachhaltigkeit

Engagement Global über Nachhaltigkeit bei den Schlossfestspielen
Zum Blog
Schlossfestspiele Ludwigsburg

Schloss

Fest

Spiele

Die achte Festspielwoche im Überblick
Zum Beitrag

Schloss

Fest

Spiele

Aktueller Trailer der Ludwigsburger Schlossfestspiele
Zum Trailer
Schlossfestspiele Ludwigsburg

Il 

Diluvio

Universale

Falvettis Oratorium noch mal erleben
Zur Digitalen Bühne
Schlossfestspiele Ludwigsburg

kunst

und

nachhaltigkeit

Engagement Global über Nachhaltigkeit bei den Schlossfestspielen
Zum Blog
Schlossfestspiele Ludwigsburg

Schloss

Fest

Spiele

Die achte Festspielwoche im Überblick
Zum Beitrag

Schloss

Fest

Spiele

Aktueller Trailer der Ludwigsburger Schlossfestspiele
Zum Trailer
Schlossfestspiele Ludwigsburg
Einstürzende Neubauten, Jan Lisiecki, Elina Albach & Marco Blaauw
Die achte Festspielwoche im Überblick

Zwischen Brüssel und London machen die Einstürzenden Neubauten auf ihrer endlich nachgeholten Jubiläumstour in Ludwigsburg Station: Nach zwei Pandemiejahren feiern sie ihr 40-jähriges Bestehen am Dienstag 21. Juni um 20 Uhr in der MHP Arena mit ihrem Album »Alles in Allem« nach. Die Stuttgarter Post-Punk-Band »Die Nerven« wird als Vorband auftreten. Am Donnerstag, 23. Juni um 18.00 Uhr präsentieren Schüler*innen aus der Region ihre Klangkunstwerke, die sie im Rahmen des Education-Projekts »Mini Mal Mut« erarbeitet haben.


Am Freitag, 24. Juni bieten die Schlossfestspiele ein umfangreiches Musikprogramm in Ludwigsburg an: Musiker*innen des Festspielorchesters werden um 18 Uhr bei der »Frei Luft Musik« am Ludwigsburger Marktplatz spielen. Um 20 Uhr können Sie den international bekannten Pianisten Jan Lisiecki mit Beethovens Klavierkonzerten Nr. 4 und 5 im Forum am Schlosspark erleben. Zeitgleich präsentiert das Ensemble Urban Strings mit der Cembalistin Elina Albach eine moderne Fassung von Bachs Goldberg-Variationen im Ordenssaal. Anschließend findet ein Meet & Greet mit den Künstler*innen statt. Das Scala zeigt um 20 Uhr »Moving Picture 946-3«, einen Film von Gerhard Richter und Corinna Belz mit einer Komposition von Rebecca Saunders, die der Trompeter Marco Blaauw live dazu spielt.


Die achte Festspielwoche endet am Samstag, 25. Juni mit einer langen Nacht der experimentellen Musik im Scala. Die beiden unterschiedlichen Trompetenabende »Global Breath Composers« mit Marco Blaauw, die eigentlich am 25. und 26. Juni im Ordenssaal stattgefunden hätten, verschlanken sich zu einem Konzert mit einem anschließenden Publikumsgespräch und finden nun am 25. Juni um 20 Uhr im Scala statt. Das Solokonzert von Ayanna Witter-Johnson findet unverändert um 22 Uhr im Scala statt. Zum Abschluss improvisieren Marco Blaauw und der Pulitzer-Preis-Träger Raven Chacon um 23 Uhr. Weitere Infos zur langen Nacht im Scala finden Sie hier.


Die Tickets für Ihre Lieblingsveranstaltungen können Sie online, im Kartenbüro im Palais Grävenitz oder an der jeweiligen Abendkasse erwerben. Wir freuen uns über Ihren Besuch!

Zum Beitrag

Stellenangebote

Mitarbeiter*in (w/m/d) für Marketing

Bewerbungsfrist: 15. Juli 2022


Ausschreibung

Leiter*in (w/m/d) Dramaturgie

Bewerbungsfrist: 30. Juni 2022


Ausschreibung

Fest Spiel Buch 2022

Newsletter
Mit unserem Newsletter bleiben Sie stets auf dem Laufenden. Melden Sie sich hier ganz einfach mit Ihrer E-Mail-Adresse an:
Absenden